Wie viel Wasser sollte man pro Tag trinken und warum?

Wie viel Wasser sollte man pro Tag trinken und warum?
4.2
(20)
  1. Wie viel Wasser muss ich täglich trinken?
  2. Warum braucht der Körper jeden Tag Wasser?
  3. Wasserbedarf eines gesunden Erwachsenen
  4. Wann ist der Wasserbedarf am höchsten?
  5. Gut zu wissen
  6. Wie lange überlebt ein Mensch ohne Wasser?
  7. Kann man eigentlich auch zu viel trinken?
  8. Wasseraufnahme über die Nahrung
  9. Das beste Getränk ist Wasser
  10. … denn stilles Wasser hat „negative Kalorien“

Wie viel Wasser muss ich täglich trinken?

Der tägliche Wasserbedarf hängt nicht nur vom aktuellen Zustand des Körpers ab. Auch die Umgebungstemperatur, das Körpergewicht und die körperliche Aktivität beeinflussen die Menge an Wasser, die wir pro Tag trinken müssen. Im Durchschnitt verliert der menschliche Körper pro Tag circa 2,5 Liter Wasser durch Schwitzen und Ausscheidung. Diese Wassermenge sollte dem Körper täglich wieder zugeführt werden.

„Als Faustregel gilt: Der Körper benötigt mindestens 30 ml Wasser pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag. Für einen 80 kg schweren Menschen ergibt das, rein rechnerisch einen täglichen Wasserbedarf von mindestens 2,4 Liter.“

Aber Achtung: Auch durch Schwitzen, beim Sport oder bei größerer Hitze, wird der Wasserbedarf erhöht. Man geht davon aus, dass der zusätzliche Wasserbedarf pro Stunde gemäßigtem Sport etwa einen halben Liter beträgt.

Bei sportlicher Aktivität erhöht sich der tägliche Wasserbedarf etwa auf 40 – 45 ml pro Kilogramm Körpergewicht, das entspricht bei einem 80 kg schweren Menschen schon 3,2 – 3,6 Liter pro Tag. Wenn nun noch bei hohen Umgebungstemperaturen trainiert wird, kann der Wasserbedarf nochmal steigen.

Trinkst du genug?
In der nebenstehenden Tabelle kannst du täglichen Wasserbedarf nach kg Körpergewicht ablesen.

Warum braucht der Körper jeden Tag Wasser?

Der menschliche Körper besteht zu etwa zwei Dritteln (circa 60%) aus Wasser. Wasser ist das wichtigste Transport- und Lösungsmittel in unserem Körper. Es wird gebraucht um die Zellen mit Nährstoffen zu versorgen und Schadstoffe abzutransportieren. Ausscheidungen und Schweiß sowie über die Atmung verliert der Körper insgesamt täglich über 2 Liter Körper Flüssigkeit.

Doch eine spezielle Strategie um Wasser vorrätig speichern zu können, wie wir es beispielsweise von Kamelen kennen, besitzt der Mensch nicht. Er kann die kostbare Flüssigkeit also nicht auf Vorrat speichern. Der tägliche Wasserverlust muss also immer wieder aufgefüllt werden. Diese regelmäßige Wasserversorgung ist für den Menschen überlebenswichtig.

Wasserbedarf eines gesunden Erwachsenen

Körper
gewicht
Täglicher
Wasserbedarf
55 kg1,7 l – 2,2 l
60 kg1,8 l – 2,4 l
65 kg2,0 l – 2,6 l
70 kg2,1 l – 2,8 l
75 kg2,3 l – 3,0 l
80 kg2,4 l – 3,2 l
85 kg2,6 l – 3,4 l
90 kg2,7 l – 3,6 l
95 kg2,9 l – 3,8 l
100 kg3,0 l – 4,0 l
105 kg3,2 l – 4,2 l
110 kg3,3 l – 4,4 l
115 kg3,5 l – 4,6 l
120 kg3,6 l – 4,8 l

Wann ist der Wasserbedarf am höchsten?

Wasser wird vom Körper dazu benötigt, Abfallstoffe und Schadstoffe aus dem Körper zu transportieren. Die meisten Abfallstoffe fallen in der Nacht an, denn im Schlaf findet die Regeneration des Körpers statt. Neue Strukturen werden aufgebaut und verbrauchte Stoffe werden aus den Zellen abtransportiert.

Tipp: Trinken Sie 2/3 Ihrer täglichen Wasser-Ration schon bis 14:00 Uhr!

Um die Abfallstoffe aus dem Körper zu befördern, müssen sie zunächst gelöst und dann am Vormittag über den Urin ausgeschieden werden. Der Morgenurin ist deshalb in seiner Farbe und im Geruch intensiver, als der Urin zu späterer Tageszeit. Um den Prozess der „Abfallbeseitigung“ zu unterstützen ist das Trinken am Vormittag besonders wichtig. Im Verlauf des Tages wird der Urin dann immer klarer und geruchsneutraler wenn genügend getrunken wird.

Gut zu wissen:

Die ausreichende Wasserversorgung spielt auch beim Abnehmen eine große Rolle.

Im Körperfett lagert der Organismus Umweltgifte ein, um sie für den Körper unschädlich zu machen. Diese werden wieder in den Organismus freigesetzt, wenn das Fett abgebaut und verbrannt wird. Daher sollte gerade beim Abnehmen ausreichend Flüssigkeit getrunken werden, um die Entgiftung des Körpers zu unterstützen.

Wie lange überlebt ein Mensch ohne Wasser?

Ohne regelmäßiges Trinken, bzw. regelmäßige Flüssigkeitsversorgung ist das Überleben nicht möglich. Wie lange ein Mensch ohne Flüssigkeitszufuhr auskommt, hängt unter anderem stark von der körperlichen Verfassung, der körperlichen Aktivität, der Luftfeuchtigkeit und der Umgebungstemperatur ab.

Die ersten Anzeichen von Dehydrierung sind Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindelgefühle und auch Übelkeit. Im Allgemeinen wirkt sich ein Flüssigkeitsmangel also zunächst auf den Kreislauf aus. Im weiteren Verlauf des Verdursten werden auch die Organe geschädigt.

Auch wenn es immer wieder Berichte über Menschen gibt, die bis zu elf Tage ohne Wasserversorgung überlebt haben, stellt dies wohl das absolute Maximum dar. In der Regel droht schon nach drei bis vier Tagen ohne Trinken das Verdursten.

Kann man eigentlich auch zu viel trinken?

Ja das geht tatsächlich. Zu viel Wasser auf einmal kann sogar tödlich sein. Der menschliche Körper kann über den Darm etwa 0,5 l – 0,8 l Wasser pro Stunde aufnehmen. Wird in dieser Zeit mehr Wasser getrunken, scheidet der Körper den Überschuss einfach wieder aus. Doch auch das geht nicht unbegrenzt: Der Körper kann pro Tag nur eine gewisse Flüssigkeitsmenge ausscheiden.

Trinkt man zu schnell zu viel, droht eine schwerwiegende Wasservergiftung, die auch tödlich enden kann. Eine wirkliche Gefahr besteht für einen gesunden Erwachsenen jedoch erst ab einer Flüssigkeitsmenge von acht bis zehn Litern innerhalb eines Tages.

Wasseraufnahme über die Nahrung

Nicht ausschließlich über das Trinken muss der Wasserbedarf pro Tag abgedeckt werden. Auch über die Nahrung nimmt der Körper Wasser auf. Insgesamt wird der Körper etwa schon mit einem Liter Flüssigkeit nur über die Nahrung versorgt. Vor allem Suppen, aber auch viele Gemüse- und Obstsorten und Fleisch haben einen relativ hohen Wassergehalt von über 70% und tragen somit zur Flüssigkeitsversorgung des Körpers bei. Der Rest des täglichen Wasserbedarfs muss über Getränke abgedeckt werden.

Das beste Getränk ist Wasser

… denn stilles Wasser hat „negative Kalorien“

Wasser ist in vielen Getränken die Basis, doch oft sind auch hochkalorische und chemische Zusätze, wie Zucker und künstliche Aromen, enthalten. Aber ein Getränk sollte dem Körper im Idealfall keine zusätzlichen Kalorien liefern.

Daher eignet sich stilles Wasser als Getränk optimal, denn es liefert dem Körper keine zusätzlichen Kalorien – im Gegenteil! Wissenschaftler der Berliner Charité fanden heraus: Trinken wir reines Wasser, verbraucht der Körper Energie, um das Wasser in den Organismus aufzunehmen. Pro 200 ml Wasser sind das etwa 20 kcal. Trinken Sie täglich 2,5 l Wasser, verbrauchen Sie also ganz nebenbei 250 kcal. Einfacher kann man Kalorien nicht verbrennen.

Bewerte diesen Beitrag

Du fandest es gut...

Follge uns

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

Dieser Beitrag hat 16 Kommentare

  1. Seitdem ich mehr Wasser trinke, fühle ich mich viel besser. Es hilft vor allem , wenn man das Wasser zwischendurch auf einem Party trinkt

  2. Ich glaube, dass man auf seinen Körper hören sollte und nicht darauf, was angeblich der Norm entspricht. Nachdem ich für mich heraus gefunden habe, dass es mir gut tut, bereits am Vormittag 1 Liter Wasser zu trinken, habe ich kaum mehr Probleme mit Kreislauf oder Kopfschmerzen! Aber wie gesagt, jeder Mensch ist verschieden und sollte mehr auf sich, als auf irgendwelche neuen Erkenntnisse vertrauen!

  3. Interessante Aspekte! Man(n) denkt nur zu selten daran!

    Gruß
    Gunter

  4. Was ist jetzt eigentlich besser beim abnehmen?
    Wasser mit oder ohne Kohlensäure?
    lg

    1. Hallo Florian, es ist beim Abnehmen eigentlich egal ob Du Wasser mit Kohlensäure oder ohne trinkst, die Unterschiede sind marginal. Hier ist die Hauptsache dass Du Wasser trinkst!
      Die Wasser unterscheiden sich hauptsächlich in ihrem Elektrolyt-Gehalt, welcher aber nicht ausschlaggebend fürs Abnehmen ist. Entscheidend ist hier, was Du am liebsten trinkst. Manche Menschen vertragen die Kohlensäure ganz gut, andere sind da etwas empfindlicher und trinken ihr Wasser daher lieber ohne.
      Liebe Grüße!

  5. Hallo ich trinke seit bestimmt über 18 Jahre viel zu wenig und habe seitdem schwindel, Benommenheit, herz rasen und bin lichtempfindlich kann dass alles daher kommen?
    Bin 33 J jung liebe grüße

    1. Hallo Silvana,
      diese Symptome können natürlich durch einen Wassermangel ausgelöst werden. Wenn diese jedoch stark sind, raten wir immer dazu einmal einen Arzt zu konsultieren. Versuch doch mal zwei Wochen etwas mehr zu trinken und teste, ob du diese Symptome dann nicht mehr so stark hast.
      Liebe Grüße!

  6. Hallo,
    und was ist mit Milch? Ich trinke täglich mindestens 2 Liter (fettarme) Milch, weil ich liebe Milch. Habe nur ein Problem mit der Abnehmerei. Ich wiege 81 Kilo, bei einer Größe von 1,80 m. Mein Traumgewicht liegt bei 75 Kilo, ich schaff’s aber nicht. Liegt das an der Milch, weil Milch ja relativ viel Zucker hat?

    1. Milch ist gar nicht gut. Für Kinder ist Milch in Ordnung, diese enthält allerdings Wachstumshormone (ist ja im Endeffekt auch Muttermilch). Bedeutet, dass bspw. das Prostatakrebsrisiko erhöht wird. Darüber hinaus enthält Milch nicht nur Milchzucker, sondern auch tierische Fette. Zusammen setzt das gerne an. Des Weiteren ist das hochegelobte Kalzium in der Milch vom Körper nicht gut aufzunehmen und größtenteils auch unbrauchbar, da die Milch ja eine gewisse Zeit erhitzt wird um sie haltbarer zu machn. Also Milch nur in Grenzen trinken und wirklich auf Wasser umsteigen. Der Körper und die Waage danken.

      P.S.: Milch gehört eher in den Bereich „Essen“ und weniger zu trinken. Es ist deshalb eigentlich kein geeigneter Ersatz für Wasser.

      Gruß

    2. ja klar liegt das an der Milch. Egal ob fettarm oder nicht, Milch enthält fett. Lass die Milch weg und trinke die gleiche Menge Wasser und du wirst, und das garantiere ich dir, Erfolg beim abnehmen haben.

  7. Hallo
    Mein Neurologe sagte mir das ich dehydriert bin und ich 3-4 Liter Wasser trinken soll. Das schaffe ich einfach nicht. Nach 1,7 Litern wird mir schlecht und ich bekomme nichts mehr runter. Ich wiege 48 kg bei einer Größe von 165 cm. Da ich oben gelesen habe das man etwa 30 ml pro kg rechnen soll müsste das ja eigendlich ausreichen was ich trinke.
    Ich trinke allerdings ungesüßten Tee. Kann ich bei 1,7 Liter bleiben?

    1. Liebe Nicky, wenn Du einen ärztlichen Befund hast, dann befolge bitte auch die Ratschläge deines Arztes. Die Empfehlungen aus diesem Artikel gelten für gesunde Erwachsene und sind nur Richtlinien. Individuell kann der Bedarf durch verschiedene Einflüsse jedoch auch variieren. Wenn du dir ganz unsicher bist, dann hol doch auch mal eine zweite Meinung von einem anderen Arzt ein. Liebe Grüße

  8. Es gibt eine weitere Wasserquelle im Körper und zwar entsteht beim Verbrennen von Kalorien neben CO2 auch Wasser, das vom Körper aufgenommen wird.

  9. Hallo,
    ich habe gehört, dass wenn über vier Wochen täglich 3 l Wasser trinkt, man dann jünger aussieht. Stimmt das?

    1. Man wirkt zumindest nicht älter

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen