So überlebt man Laufen im Winter

So überlebt man Laufen im Winter
4.5
(24)

Wie schon angekündigt, habe ich mir vorgenom­men diesen Win­ter durchzu­laufen. Durch das Laufen füh­le ich mich ein­fach so gut. Ich bin stolz auf mich, füh­le mich erfrischt und fit und bin danach meist dop­pelt so pro­duk­tiv wie ohne. Außer­dem ist Laufen die beste Sportart für vielbeschäftigte Men­schen, Stu­den­ten, Wel­tenbumm­ler und Worka­holics. Laufen kann man über­all, und da man nicht extra ins Fit­ness­cen­ter fahren muss, spart man jede Menge Zeit. Das ist für mich defin­i­tiv ein Vorteil!

 

Meine Tipps für Jogger

Wie ihr wisst, bin ich momen­tan in Alpen um mein Mas­ter­studi­um fer­tig zu brin­gen. Hier brin­gen die Tem­per­a­turen ganz neue Schwierigkeit­en mit sich! Diese habe ich in den let­zten Wochen Schritt für Schritt meis­tern müssen, und hier kom­men nun meine ulti­ma­tiv­en Tipps, um Läufe im Win­ter zu über­leben (die ich zum Teil von euch habe, danke dafür!!):

 

Die richtige Kleidung

Zwiebelschicht­en. Ich trage einen Sport BH, ein langes Lauf­shirt, die Nov­el­ty Heat Jacke von New Bal­ance und manch­mal noch eine Wind­jacke darüber.

Halt die Ohren steif… bzw. warm! Stirn­band und Hand­schuhe sind ein Muss!

Reflek­toren. Klingt vielle­icht kindisch, ist aber super­wichtig, um von Rad­fahrern und Autos gese­hen zu wer­den. Deshalb liebe ich meine Von­go Moon Phase ‑Lauf­schuhe auch so sehr, denn die sind beina­he kom­plett reflek­tierend!

Über­haupt neue Lauf­sachen! Ich finde, neue Klam­ot­ten motivieren immer, da diese natür­lich sofort aus­ge­führt wer­den müssen. 

 

Deine Psyche

Musik oder Hör­büch­er, die lenken von der Qual ab! 😉 Hier find­et ihr meinen absoluten Lieblingss­port­mix (von Snapchat!). Und ich bin zur Zeit kom­plett Audi­ble-süchtig, Hör­büch­er machen Läufe super inter­es­sant! Mit Fre­un­den laufen hil­ft natür­lich auch, das mache ich aber eher sel­tener.

Die Strecke ändern, oder dann und wann in die ent­ge­genge­set­zte Rich­tung laufen, damit es nicht lang­weilig wird.

Da die Tage noch kürz­er wer­den, ver­suche ich min­destens am Woch­enende im Hellen zu laufen. Das Licht und die Sonne motivieren unge­mein.

Ein Ziel. Ich sel­ber trainiere ger­ade für den Berlin­er Halb­marathon im April, bei dem ich eine absolute Reko­rdzeit auf­stellen will (nach meinen 1:50 zulet­zt ist mein Ziel nun 1:45!).

Immer dran­bleiben! Sich nach ein­er lan­gen Pause aufwinden und wieder raus in die Kälte machen, ist immer schwierig, aber solange man es mehrfach die Woche tut, bleibt es Rou­tine!

 

Und zulet­zt: Nicht zu viel nach­denken, son­dern ein­fach loslaufen. Nach spätestens einem Kilo­me­ter läuft es wie von selb­st.

Bew­erte diesen Beitrag

We are sor­ry that this post was not use­ful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Mirjam

    Ohh diesen Schnee hätte ich jet­zt gerne hier in München. Ich müsste mir noch passende Schuhe zum Laufen im Schnee besor­gen. Aber ich ver­steh dich gut. Man ist während und nach dem Lauf so befre­it im Kopf-ein­fach nur schön. Schöne Zeit noch da drüben!:)
    LG Mir

  2. lafriederique

    Hach, ich wün­schte, das mit dem „nach einem Kilo­me­ter läuft es wie von selb­st“ würde bei mir auch hinkom­men… Ich kann hier lei­der nur im Sta­dion auf der Bahn laufen und zäh­le nach wie vor jede Runde, durch die ich mich gekämpft habe ich gehöre aber auch noch zu den Anfängern!
    Zur Moti­va­tion habe ich mich auch für einen Lauf angemeldet, den Berlin­er Sil­vester­lau („nur“ 10km). Und ja, einen Teil mein­er Moti­va­tion habe ich auch dir und deinem Blog zu ver­danken!! 🙂
    Danke dafür und liebe Grüße aus Paris!
    Friederike

  3. Jassy

    Ich finde laufen bei käl­teren Tem­per­a­turen viel angenehmer als im Som­mer. Natür­lich ist es auch toll in kurzen Sachen im war­men zu laufen, aber ich mag die klare Luft im Herbst/Winter viel lieber.
    Eigentlich wollte ich jet­zt auch wieder mehr laufen, aber lei­der hat mich eine Erkäl­tung die let­zten 2 Wochen lahm gelegt..*nervig* und ich bin auch kein Fan davon im Dunkeln zu laufen (aber das kennst du da), daher muss ich mich jet­zt so langsam mal wieder aufraf­fen.

    Liebe Grüße
    Jassy

  4. laufvernarrt

    Natür­lich laufe ich im Win­ter – sog­ar viel lieber als im Som­mer! Haupt­sache gut gek­lei­det und ganz wichtig: LEUCHTARTIKEL. Man wird so schnell überse­hen…
    Liebe Grüße
    Paula

Schreibe einen Kommentar