Der schnellste Snack der Welt – Iss Nüsse und nimm dabei ab

Der schnellste Snack der Welt – Iss Nüsse und nimm dabei ab
4.3
(22)

Du bist auf der Suche nach einem Snack für Zwis­chen­durch, dass Dir sog­ar beim abnehmen helfen kann? Dann besorge Dir rasch ein paar Nüsse und baue Sie ab heute in deinen Ernährungs­plan mit ein.

Überblick

  1. Nüsse als Snack für zwis­chen­durch
  2. Man­deln
  3. Wal­nüsse
  4. Paranüsse
  5. Erd­nüsse
  6. Macadamia – Die Köni­gin der Nüsse
  7. Faz­it
  8.  

Nüsse als Snack für zwischendurch

Für den Hunger zwis­chen­durch eignen sich Nüsse sehr gut. Man muss nichts vor­bere­it­en, hat sie schnell zur Hand und sind ger­ade zu Ide­al um sie über­all hin mitzunehmen. Lei­der wer­den diese leck­eren und dazu gesun­den Snacks total unter­schätzt und ver­nach­läs­sigt. Sie liefern zwar viele Kalo­rien, sind dafür aber reich an leben­snotwendi­gen Vitamin‑, Nähr- und Min­er­al­stof­fen.

Zu meinen Lieblingsnüssen gehören Macadamia, Man­deln, Paranüsse, Erd­nüsse und Wal­nüsse. Je nach Lust und Laune greife ich mal hier und da zu. Ich ver­suche auch hier Abwech­slung in den All­t­ag einzubauen.

Man­deln und Wal­nüsse mag ich gerne in Verbindung mit Sul­ta­ni­nen. Sul­ta­ni­nen wer­den aus der Sul­tan Traube gewon­nen. Zu den größten Her­stel­lungslän­dern zählt u.a. die Türkei. Die Kom­bi­na­tion Nüsse und Sul­ta­ni­nen kenne ich schon aus mein­er Kind­heit und sie waren für uns Kinder immer schon ein leck­er­er Snack für Zwis­chen­durch.

Mandeln

Ich habe stets eine Pack­ung Man­deln dabei. Sie liefern einen hohen Anteil von Vit­a­min E (Antiox­i­dantien), Eiweiß und ein­fach ungesät­tigte Fettsäuren. Man­deln sind aber auch gute Mag­ne­sium und Kali­um Liefer­an­ten. Ein­er neuen Studie der Unit­ed States Depart­ment of Agri­cul­ture (USDA) zufolge haben Man­deln 20% weniger Kalo­rien als bish­er bekan­nt.

Eine Hand­voll Man­deln (28g = ca. 24St.) enthal­ten fol­gende Nährw­erte:

  • Kalo­rien: ca. 129kcal
  • Eiweß: ca. 6g
  • Fett: ca. 14g

Beson­ders leck­er wer­den die Man­deln wenn man sie selb­st mariniert und im Back­ofen röstet. Ein detail­liertes Rezept dazu stelle ich in kürze online. Natür­lich bleiben die Man­deln damit Ernährungs­plan tauglich.

Walnüsse

Zu Hause nutzen wir Wal­nüsse nicht nur als Snack für Zwis­chen­durch. Als beson­ders leckere Zugabe eignen sich Wal­nüsse zu Nudeln. Dazu nehmen wir Wahlnusskerne und zerklein­ern diese in der Küchen­mas­chine. Bitte nur nicht zu fein zerklein­ern. Es sollen sich ruhig grobe und kleine Stücke darin befind­en. Die zerklein­erten Wal­nüsse erset­zten hier die Soße für die Nudeln. Dazu koche ich mir Nudeln ab, schwenke Sie auch mal kurz in But­ter oder einem anderen hochw­er­ti­gen Öl und gebe 1–2EL zerklein­erte Wal­nüsse darüber. Ein­fach leck­er.

Wal­nüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Diese essen­tiellen (leben­snotwendi­gen) Fettsäuren müssen mit der Nahrung aufgenom­men wer­den, da sie der Kör­p­er nicht selb­st pro­duzieren kann. Außer­dem liefern Wal­nüsse viele Vit­a­mine, u.a. das Vit­a­min E, und Min­er­al­stoffe wie Mag­ne­sium, Kalz­i­um und Man­gan.

Eine Hand­voll Wal­nüsse (30g) enthal­ten fol­gende Nährw­erte:

  • Kalo­rien: ca. 190kcal
  • Eiweiß: ca 4,5g
  • Fett: ca. 20g

Paranüsse

Paranüsse enthal­ten einen hohen Anteil von Selen. Selen gilt als essen­tielles (leben­snotwendi­ges) Spurenele­ment. Es stärkt die Immunab­wehr, beteiligt sich am Stof­fwech­sel der Schild­drüsen­hor­mone und ent­giftet als Antiox­i­dans den Kör­p­er. Schon 2–3 Paranüsse deck­en den Tages­be­darf an Selen. Darüber hin­aus beste­hen die Paranüsse aus hochw­er­ti­gen Fet­ten und Eiweiß. Paranüsse gehören mit den Macadami­anüssen zwar nicht zu den gün­stig­sten Nüssen. Aber bei 2–3 Paranüssen pro Tag reicht mir eine Pack­ung lock­er für eine Woche.

Fol­gende Nährw­erte ergeben sich bei 2–3 (ca. 4g pro St.) Paranusskerne:

  • Kalo­rien: ca. 90kcal
  • Eiweiß: ca. 1,6g
  • Fett: ca. 8g

Erdnüsse

Erd­nüsse gibt es mit­tler­weile in den ver­schieden­sten Geschmack­srich­tun­gen. Frisch, geröstet mit und ohne Salz, Pfef­fer, Zuck­er, Wasabi, im Teigman­tel etc.. Sie sind ein belibter Snack bei jung und alt. Erd­nüsse sind reich an Vit­a­min E, B3, Eiweiß und Zink.

Am besten verzehrst Du aber frische Erd­nüsse aus der Schale. Falls du geröstete Nüsse möcht­est, dann kannst Du sie Dir selb­st zubere­it­en. Gebe dazu die frischen Erd­nüsse (von der braunen Haut befre­it) in eine beschichtete Pfanne und röste die Erd­nüsse auf mit­tlerer Hitze. Bitte die Nüsse nie alleine auf dem Herd lassen, da sie schnell ver­bren­nen kön­nen. Die Nüsse ständig umrühren und immer wieder mal pro­bieren, bis Du den gewün­scht­en Röst grad für Dich erre­icht hast. Das ganze dauert nur ein paar Minuten.

Eine Hand­voll Erd­nüsse (30g) enthal­ten fol­gende Nährw­erte: (frisch)

  • Kalo­rien: ca. 180kcal
  • Eiweiß: ca. 7,5g
  • Fett: ca. 14g

Macadamia – Die Königin der Nüsse

Macadami­anüsse sind die teuer­sten Nüsse der Welt und daher ein exk­lu­sives Pro­dukt. Sie sind sehr leck­er. Der Kilo­preis kostet in Deutsch­land um die 30 Euro. Das ist eine stolze Summe. Doch ab und an mal ist es eine Sünde wert. Eine Pack­ung mit 80–100g kosten im Super­markt ca. 2,50EUR.

Die Macadami­anuss hat den höch­sten Anteil der ungesät­tigten Fettsäuren und ist dem von Olivenöl sehr ähn­lich. Im Super­markt bekommst Du die Köni­gin der Nüsse meist geröstet und gesalzen. Unge­salzen habe ich sie bish­er in Super­märk­ten noch nicht gefun­den.

Eine Hand­voll Macadami­anüsse (30g) enthal­ten fol­gende Nährw­erte:

  • Kalo­rien: ca. 222kcal
  • Eiweiß: ca. 2,4g
  • Fett: ca. 21,6g

Nüsse sind der schnell­ste Snack der Welt, in Maßen gesund und sind der ide­ale Begleit­er in der Hand‑, Hosen- und Jack­en­tasche. Falls Du keine Nus­sal­lergie hast, soll­test Du Dir diesen leck­eren Snack in deinen Ernährungsplan/ All­t­ag ein­bauen. Nüsse naschen zum Abnehmen.

Fazit

Im Umgang mit Nüssen soll­test Du auf fol­gende Dinge acht­en:

  • Bei Schim­melpilzen sofort entsor­gen
  • Falls die Nüsse weich sind bzw. ranzig schmeck­en, sind sie schon ver­dor­ben. Auch hier bitte sofort entsor­gen.
  • Falls sich nach dem öff­nen in der Ver­pack­ung viel Staub befind­et, sind die Nüsse alt. Auch hier bitte sofort entsor­gen.

Der beste Auf­be­wahrung­sort ist ein dun­kler und küh­ler Platz in der Küche bzw. Speisekam­mer. Du kannst Nüsse auch ein­frieren, dann sind sie bis zu einem Jahr halt­bar.

Viel Spaß beim Nüsse naschen

Bew­erte diesen Beitrag

We are sor­ry that this post was not use­ful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Hal­lo Zusam­men, danke für den guten Artikel zum The­ma Nüsse.
    Da mir die nor­malen Nüsse manch­mal zu lang­weilig sind und ich für meine Zwis­chen­mahlzeit immer wieder auf der Suche nach was Prak­tis­chen bin, habe ich für mich die Fit­ness-Muffins erfun­den. Das „böse“ Mehl erset­zte ich durch Hafer­flock­en, dann noch gehack­te Hasel­nüsse und gehack­te Man­deln dazu und das Ganze mit Eiweißpul­ver etwas aufgepeppt. Dann noch Milch und etwas Honig und nach 15 Minuten back­en habe ich Muffins (ein Muf­fin wiegt ca. 75 g) die den Blutzuck­er nur langsam ansteigen lassen, nur 1,4 BE aber viel Eiweiß und Bal­last­stoffe liefern. Und das alles ohne die üblichen zusät­zlichen Inhaltsstoffe aus den Indus­triepro­duk­ten.
    Und wie Du schon erwäh­nt hast, Nüsse liefern so viele gesunde Dinge, deshalb soll­ten man sie in allen For­men möglichst Täglich zwis­chen­durch genießen.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen