Quelle Challenge Roth jetzt zusammen mit Deutscher Meisterschaft auf der Langdistanz am 6. Juli 2003

Quelle Challenge Roth jetzt zusammen mit Deutscher Meisterschaft auf der Langdistanz am 6. Juli 2003
5
(1)

Triathlon-Klas­sik­er Roth nicht auf Ter­minkol­li­sion

ROTH/FRANKFURT — In Triathlonkreisen hat­te sich in den ver­gan­genen Wochen Unsicher­heit wegen der Wet­tkampfter­mine des Iron­man Ger­many in Frank­furt und des Quelle Chal­lenge Roth aus­ge­bre­it­et. Frank­furt war ohne Rück­sprache auf den Rother Tra­di­tion­ster­min gerückt — seit 14 Jahren der zweite Juli-Son­ntag. Die Ver­ant­wortlichen in Roth sahen zunächst durch andere Ter­mine in der Region Nürn­berg und im Land­kreis keine Auswe­ich­möglichkeit­en.

Der langjährige Ver­anstal­ter des Quelle Iron­man Europe, Detlef Küh­nel, war im Sep­tem­ber im Auf­trag des Quelle-Chal­lenge-Ver­anstal­ters Her­bert Walchshöfer nach Frank­furt gereist, um dort mit den Iron­man-Ver­anstal­tern Optio­nen ein­er Ter­mi­nentzer­rung zu besprechen.

Nach Gesprächen mit der Stadt und dem Land­kreis Roth, mit touris­tis­chen Organ­i­sa­tio­nen der Region Nürn­berg, der Deutschen Triathlon Union und dem Bay­erischen Fernse­hen, ste­ht nun für Roth als Aus­tra­gung­ster­min der 6. Juli 2003 (Son­ntag) fest. Frank­furt fol­gt mit seinem Event eine Woche später, so dass damit inner­halb von sieben Tagen die bei­den größten deutschen Triathlon-Ver­anstal­tun­gen auf der Langdis­tanz der Sportöf­fentlichkeit präsen­tiert wer­den. Nach­dem es schon in diesem Jahr wenige Dop­pel­starter in Franken und Hes­sen gegeben hat­te, spielte die Abfolge aus möglich­er Ath­leten­sicht keine Rolle. Der von Frank­furt für Roth vorgeschla­gene späte Ter­min im August kam für die Franken wegen der Ferien­zeit und möglich­er Helfer­prob­leme sowie wegen der Verpflich­tung von inter­na­tionalen Stars nicht in Betra­cht. Roth hat­te dieses Jahr beim 1. Quelle Chal­lenge auf der europäis­chen Langdis­tanz gegenüber anderen Ren­nen das mit Abstand stärk­ste Starter­feld und will diese Option auch in Zukun­ft nicht durch zu große Hawaii-Ter­min­nähe ver­spie­len. Wegen der gewach­se­nen Atmo­sphäre des Triathlon-Klas­sik­ers Roth rech­nen die Ver­anstal­ter auch in Zukun­ft mit großen Namen.

TEAM­Chal­lenge in Roth ging es neben der Gewin­nung der Deutschen Meis­ter­schaft über die Langdis­tanz auch darum, dass sich die auf­strebende Sportart Triathlon bei ein­er Even­tüber­schnei­dung nicht selb­st aus­bremst. Zeit­gle­ich mit der Entschei­dung, auf den 6. Juli 2003 zu gehen, erhielt Roth von der Deutschen Triathlon Union (DTU) den Zuschlag zur Aus­rich­tung der Deutschen Meis­ter­schaft auf der Langdis­tanz ab 2003 bis 2005. Mit der Ver­gabe dieser DM nach Roth “wer­den die Ver­di­en­ste im Land­kreis Roth um den Triathlon­sport in Deutsch­land beson­ders gewürdigt”, so der Präsi­dent der DTU, Dr. med. Klaus Müller-Ott.

Die Ter­mine am 6. und 13. Juli 2003 geben dem deutschen Triathlon-Sport auf der Iron­man-Dis­tanz nun­mehr die Möglichkeit ein­er kom­pak­ten und deut­lichen Medi­en- und Spon­soren-Präsen­ta­tion.

(Gemein­same Presseerk­lärung der Deutschen Triathlon Union und TEAM­Chal­lenge)

Bew­erte diesen Beitrag

We are sor­ry that this post was not use­ful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Schreibe einen Kommentar