Muskelaufbau Tipps: Trainingstagebuch

Muskelaufbau Tipps: Trainingstagebuch
3.8
(46)

Ein­er der besten Muske­lauf­bau Tipps, den ich dir geben kann, ist das Führen eines Train­ingstage­buch­es.

Das hört sich vielle­icht  erst­mal blöd an. Immer­hin bis du ja kein 12-jähriges Mäd­chen (davon gehe ich jeden­falls aus 😉 ).  Aber das Führen eines solchen Tage­buchs hat ganz ein­fach den Vorteil, dass du stets den genauen Überblick über deinen Train­ings­stand und deine Fortschritte hast. Du weißt jed­erzeit, welch­es Gewicht du im let­zten Work­out für welche Übung ver­wen­det hast, wieviele Wieder­hol­un­gen du geschafft hast und welche Fortschritte du machst.

 

Ziele und Erfolge festhalten

Pla­nung und Organ­i­sa­tion sind sehr wichtig, um erfol­gre­ich Muskeln aufzubauen. Kaum ein ander­er Sport erfordert (ich gehe hier von Ama­teur­ern aus) soviel Hingabe wie der Muske­lauf­bau, bzw. das Body­build­ing. Während du beim Fußball auch ohne groß nachzu­denken, deine Ernährung oder dein Train­ing zu pla­nen, gut wer­den kannst, brauchst du zum Muskeln auf­bauen einen struk­turi­erten Plan.

Hier­bei hil­ft dir dein Train­ingstage­buch. Notiere dort deine Train­ingspläne und für jedes Work­out die Übun­gen, die du machst, welche Gewicht du nimmst und wieviele Sätze und Wieder­hol­un­gen du geschafft hast. Außer­dem schreibe dir noch auf, um wieviel du dein Gewicht im Ver­gle­ich zur let­zten Train­ing­sein­heit  jew­eils gesteigert hast. Wenn du bei etwas Prob­leme hat­test (zum Beispiel Schul­ter­schmerzen) notiere es eben­falls. Auf diese Weise hast du die volle Kon­trolle über dein Train­ing.

 

Warum du dein Training dokumentieren solltest

Ich nutze seit etwa 1,5 Jahren ein Train­ingstage­buch, und kann dir sagen, dass mein Muske­lauf­bau dadurch wahnsin­nige Fortschritte gemacht hat. Vorher habe ich wie die meis­ten ein­fach so vor mich hin trainiert. In der einen Woche habe ich vielle­icht 90 kg gedrückt und in der näch­sten nur 80, dann wieder 85 und so weit­er. Ich hat­te ein­fach keinen Überblick und keine Kon­trolle über mein Train­ing, und dementsprechend schlecht waren auch meine Fortschritte. Denn wie sollte ich auch Muskeln auf­bauen, wenn ich meine Gewichte nicht regelmäßig steigere und keinen Plan ver­folge?

Deshalb mein Tipp an dich: Fange sofort beim näch­sten Train­ing an alles aufzuze­ich­nen!

Pla­nung ist beim Muske­lauf­bau uner­lässlich, wenn du Erfolge haben willst. Die Kon­trolle deines Fortschritts durch ein Train­ingstage­buch ermöglicht es dir jed­erzeit dich zu steigern und zu verbessern, und so in kürz­er­er Zeit mehr Muskeln aufzubauen.

Besorge dir ein­fach einen Col­lege­block, in den du alles notieren kannst. Der hält ewig und kostet vielle­icht 2 Euro – eine kleine Investi­tion mit großer Wirkung!

Bew­erte diesen Beitrag

We are sor­ry that this post was not use­ful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen