Grilltrends 2019, die Du nicht verpassen solltest

Grilltrends 2019, die Du nicht verpassen solltest
4.3
(12)

Langsam neigt sich der Win­ter seinem Ende ent­ge­gen und damit rückt die Grill­sai­son in greif­bare Nähe. Doch was sind die Grill­trends für 2019? Und wie sieht der per­fek­te Grill aus?

Grill-Neuheiten und Grilltrends — Einfach nur grillen

Holzkohle liegt vorne

Geht es nach dem Lieblings­grill der Deutschen, dann ist der per­fek­te Grill ganz klar der klas­sis­che Holzkohle­grill. Denn rund zwei Drit­tel aller Deutschen bevorzugt bewährten Grill­genuss nach guter alter Väter Sitte. Väter? Genau: Grillen ist männlich. Über­wiegend ste­ht der Mann am Grill. Und Män­ner wollen die Glut schüren und Fleisch auf dem Grill sehen. Deshalb kom­men in Deutsch­land über­wiegend Würstchen, Schweine­fleisch und Geflügel auf den Grill.

Die Alternative: Gas oder Elektro

Doch es geht auch anders: Auch Gemüse lan­det immer öfter auf dem Grill und auch der Rauch des Holzkohle­grills ist nicht über­all ange­sagt. Während Balkonbe­sitzer deshalb meist zum Elek­tro­grill greifen, gibt es für Gartenbe­sitzer auch Gas­grills. Für diese Vari­anten spricht, dass sie leichter zu reini­gen sind.

Style-Trend: Die Outdoor-Küche

Wer es richtig stylisch mag und genug Platz im Garten hat, greift zur Out­door-Küche. Hier kann man zwis­chen fer­ti­gen Gartenküchen und Kom­po­nen­ten zum Ein­bauen wählen. Richtige Gourmets stellen sich ihre Out­door-Küchen meist sel­ber zusam­men und kom­binieren Gas- und Holzkohle­grills mit Induk­tion­skochfeldern und weit­eren Raf­fi­nessen. So kann man gle­ich ganze Menüs zaubern und auch größere Garten­par­tys mit Grillgut ver­sor­gen. Da darf es dann auch schon ein­mal die gegrillte Nach­speise oder Piz­za vom Grill sein.

Kleine Helfer

Auch vor der guten alten Grill­par­ty macht der Trend zur App nicht halt. Neben Grill- und Koch­por­tal­en im Inter­net mit zahlre­ichen Rezepten gibt es Apps, die Einkauf­s­lis­ten bere­it­stellen und Rezepte ver­wal­ten. Sog­ar Blue­tooth Grillther­mome­ter gibt es mit­tler­weile zu kaufen. Und wenn die Tech­nik mal aus­fällt, dann hil­ft nur die “analoge App”: Der gute alte Gabel­test. Dazu drückt man die Gabel auf das Fleisch. Gibt es fed­ernd nach, so ist es medi­um gegart und dem Grill­genuss ste­ht nichts mehr im Wege.

Bew­erte diesen Beitrag

We are sor­ry that this post was not use­ful for you!

Let us improve this post!

Tell us how we can improve this post?

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen