7 Lebensmittel, die Dir helfen bei der Fettverbrennung

7 Lebensmittel, die Dir helfen bei der Fettverbrennung

Selbstverständlich gibt es keine Lebensmittel, die Du isst und danach von Selbst Fett verbrennst. Ob es zur Fettverbrennung kommt, hängt grundsätzlich von Deiner Kalorienzufuhr ab und wie hoch Dein Verbrauch liegt. Dennoch gibt es Lebensmittel, die Dir helfen können Deine Diät einzuhalten, Stoffwechsel ankurbeln und somit mehr Fett zu verbrennen.

Fatburner-Lebensmittel

  1. Eier

Lebensmitteln wie Eier können Dir in vielerlei Hinsicht helfen Deine Ernährungsziele zu erreichen. Zum einen enthalten Eier mit ca. 7-8g Eiweiß reichlich Protein, welches vor allem mit zunehmend größer werdendem Kaloriendefizit wichtig ist, um Deine hart erarbeitete Muskelmasse zu schützen. Des Weiteren ist Protein ausgezeichnet geeignet um deinen Hunger zu stillen, denn Eiweiß ist eines der besten Sattmacher. Falls du in deiner Diätform auf größere Mengen Fett verzichten willst, kannst du das Eiweiß auch einfach vom Eigelb trennen und dieses für andere Zwecke, wie z.B. zum Backen, beiseitelegen. Somit ist das Ei ein idealer Begleiter auf dem Weg zur Fettverbrennung.

  1. Linsen

Ja, Du hast richtig gelesen – Linsen.  Lebensmitteln wie Linsen haben den Vorteil, dass sie sowohl einen hohen Eiweißanteil mit sich bringen als auch eine große Menge an Ballaststoffen enthalten. Rote Linsen beispielsweise beinhalten auf 100g etwa 17g Eiweiß und können somit sehr gut zum Muskelschutz beitragen und Dir bei der Fettverbrennung helfen. Durch die ca. 8g Ballaststoffe wirst Du auch bereits von einer kleinen Menge satt und deine Verdauung wird angeregt, was bei langen Diätphasen mit verringerter Nährstoffzufuhr für den Stoffwechsel sehr wichtig ist. Am besten passen Linsen in eine High-Carb / Low-Fat Ernährungsweise, da Linsen neben Protein und den Ballaststoffen auch reich an komplexen Kohlenhydraten sind und dabei fast gar kein Fett enthalten.

  1. Grüne Erbsen

Grünes Gemüse sollte in jeder Ernährung ausreichend vorkommen und besonders beim Abnehmen nicht fehlen. Neben den wichtigen Nährstoffen, wie z.B. Eisen oder auch Vitamin C, helfen auch Lebensmittel wie Gemüse einem vor allem dabei den Hunger zu bekämpfen, ohne dabei unser angestrebtes Kaloriendefizit zu gefährden. Gemüse hat nämlich meist im Verhältnis zur Füllmenge gesehen eine geringe Kaloriendichte und kann somit auch in größeren Mengen verzehrt werden. Dadurch lässt sich die durch die reduzierte Kalorienzufuhr entstehende Leere im Magen füllen und das Hungergefühl bändigen, wodurch Dir die Fettverbrennung leichter fallen wird. Dabei eignen sich besonders grüne Erbsen als Gemüseart, da Erbsen neben zahlreichen gesunden Mineralien und Vitaminen auch eine für Gemüse verhältnismäßig hohen Anteil Protein enthalten und somit einen Beitrag zur Deckung deines täglichen Proteinbedarfs leisten können.

  1. Proteinpulver

Egal welches Proteinpulver Du verwenden willst, eins haben sie alle gemeinsam: Sie sind schnell zubereitet, haben wenig Kalorien und enthalten viel Protein. Protein ist wie bereits erwähnt essenziell beim Abnehmen, ob zum Muskelschutz oder einfach als Appetitzügler und Hungerstiller. Beim Eiweißpulver hast Du zudem den Vorteil, dass Du das Protein relativ isoliert von den anderen Markronährstoffen (Fetten und Kohlenhydraten) konsumieren kannst, was Dir hilft, Deine Diätziele gezielt einzuhalten. Darüber hinaus kannst Du dein Proteinpulver einsetzten, um den Versuchungen, die in einer richtigen Ernährung auftreten können, nicht zu erliegen. Wann immer Du das Gefühl hast, Du bräuchtest etwas Süßes, kannst Du dir einfach einen Shake machen und diesen anstelle des ungesunden Süßkrams trinken. Da der Shake in nicht einmal 2 Min. zubereitet ist und es heutzutage eine riesige Auswahl an Geschmacksrichtungen gibt, ist Proteinpulver ideal geeignet für den Cheatersatz und unterstützt dich so bei der Kalorien Verbrennung.

  1. Kartoffeln

Auf den ersten Blick erscheinen Kartoffeln mit ihrem hohen Kohlenhydratgehalt nicht unbedingt optimal als Lebensmittel zur Fettverbrennung, doch auch in einer Low Carb Ernährung können Kartoffeln problemlos eingesetzt werden. Der Vorteil von Kartoffeln ist, dass sie auf 100g nur etwa 70 kcal haben und somit verglichen mit anderen Kohlenhydratquellen, wie z.B. Nudeln mit etwa 160 kcal auf 100g, recht Kalorien arm sind. Dadurch können Kartoffeln sehr gut genutzt werden, um sich trotz Diät voll zu fühlen und so den Appetit zu zügeln. Durch die hochwertigen Kohlenhydrate kannst Du auch im Kaloriendefizit Deine Energie Leistung im Gym aufrechterhalten und Du fühlst dich außerhalb des Trainings fitter. Des Weiteren gibt es noch einen positiven Effekt, sie lassen sich in den verschiedensten Varianten zubereiten, was Deine Diät abwechslungsreicher und interessanter machen kann. Besonders gut eignet sich die Kartoffel dadurch als Pre- oder Postworkout Nahrungsmittel, wenn der Körper die Kohlenhydrate braucht und auch im Training verwerten kann.

  1. Grüntee

Grüntee ist zwar nicht direkt ein Lebensmittel, dennoch kann grüner Tee Dir enorm beim Stoffwechsel helfen, Deine Diät zu verbessern und Deine Fettverbrennung zu optimieren. Ein wichtiger Faktor beim Abnehmen und auch generell in der Ernährung eines Sportlers ist, eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Als Richtwert solltest Du am Tag etwa 1L Wasser pro 20 KG Körpergewicht zu Dir nehmen. Wenn es Dir schwerfällt, auf diese Menge Flüssigkeit zu kommen, kann es helfen einen Teil in Form von Tee, welcher ja auch aus Wasser besteht und als „natürlicher Fatburner“ gilt, zu trinken. Dadurch hast Du einerseits ein wenig mehr Abwechslung und kannst andererseits sogar noch von weiteren positiven Einfluss des grünen Tees profitieren. Grüntee enthält nämlich eine Substanz namens Epigallocatechingallat (EGCG), welche dafür sorgt, dass Deine Magen-Darm-Tätigkeit stimuliert wird und die Thermogenese anregt, was schlussendlich zu einer Optimierung der Fettverbrennung und Stoffwechsel führt. Darüber hinaus kann Grüntee Dir helfen dein Hungergefühl besser in den Griff zu bekommen, da Du erstens mehr trinkst, Dich also gesättigter fühlst und die Inhaltsstoffe des Grüntees zudem die Ausschüttung des Hormons CCK begünstigen, welches das Hungergefühl im Körper unterdrückt.

  1. Fettarmes rotes Fleisch

Mageres rotes Fleisch hat den Vorteil, dass es einen hohen Anteil an hochwertigem Protein hat und Dir somit hilft auf deine gewünschte Tagesproteinzufuhr zu kommen. Doch es kann deine Diäterfolge noch in einer anderen Hinsicht verbessern und zu einer erhöhten Fettverbrennung beitragen. Die Verdauung von rotem Fleisch kostet Deinem Körper nämlich verhältnismäßig viel Zeit und Energie, was deinen Energieumsatz steigert. Dadurch wirst du es leichter haben Dein Kaloriendefizit einzuhalten und deine Diät erfolgreich durchzuführen. Natürlich solltest du rotes Fleisch nicht in Übermaßen konsumieren, denn dieser Effekt kann sich auch negativ auf deine Verdauung auswirken und zu Verdauungsproblemen führen. Zudem hat rotes Fleisch meist einen recht hohen Fettanteil, so dass du darauf achten solltest, nicht zu viel Fett (es gibt auch gesunde Fette) zu dir zu nehmen. Dennoch kann es ein hilfreiches Lebensmittel in Deiner Diät sein, welches Dich bei der Fettverbrennung unterstützen kann.

Wenn Du noch mehr über dieses Thema oder generell über Lebensmitteln erfahren möchtest, dann findest Du viele weitere ausführliche Beiträge, die unserem Körper gut tun in der Kategorie „Ernährung“.


Bewerte diesen Artikel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
1 Bewertung(en), Durchschnitt: 5,00 von 5
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen